Berlins beste Pizza

Eigentlich schafft es nur eine wirklich gute Pizza, mich ich in die Stimmung zu versetzen, die meine Zeiten in Italien zeichnet.

 

So eine wirklich gute Pizza kann man nicht selber machen, bin ich der Meinung. Deswegen ist wirklich gute Pizza auch eines der wenigen Gerichte für die es sich vollkommen lohnt essen zu gehen. 

In Berlin gibt es viele Pizzerien und einige davon sind auch ganz gut. Ich habe zahlreiche Lokale ausprobiert und möchte euch die vorstellen, die ich am besten finde - die mit wirklich guter Pizza!

Die Pizza auf dem ersten Bild habe ich im Fratelli La Bionda in Kreuzberg gegessen.

Das Restaurant am Marheinekeplatz hat eine täglich wechselnde Karte mit ausgewählten Primi und Secondi und eine feste Karte mit Pizza. Normalerweise finde ich es immer besser, wenn ein Lokal sich zwischen Pizza und Pasta sozusagen entscheidet, doch das La Bionda kann beides ganz fantastisch. Ihre Pizza ist im neapolitanischen Stil, das heißt der Rand ist relativ dick und brotartig, wobei sie dies eher andeuten und Belag im perfekten Verhältnis zum Rand steht. Auch anders als die "ganz typische" neapolitanische Pizza ist, dass der Teig in der Mitte nicht so dünn ist, dass man ihn quasi nicht mehr schneiden muss. 

Die Herkunft der Zutaten wird erklärt und der Geschmack ist Beweis dafür, dass sie alle aus Italien importiert werden. 

Fratelli La Bionda ist ein stilvolles, gemütliches Lokal mit einem wärmenden Steinofen, aus dem eine der besten Pizzen der Stadt kommen.

Auch im Monella in Neukölln gibt es neapolitanische Pizza.

Das besondere an dieser Gasofen-Pizzeria ist, dass die Atmosphäre einer hippen neuköllner Bar herrscht. Ein großer Tresen ist ihr Zentrum und neben der Pizza stehen gute Drinks im Vordergrund. Es ist meist voller junger Leute hier, die kreative Cocktails trinken und sich verschiedene Pizzen zum Teilen bestellen. Das bietet sich hier sehr an, denn die Beläge sind ungewöhnlich und sich für eine Pizza zu entscheiden fällt schwer. Wir probieren eine Margherita mit Büffelmozzarella (weil ich diese Pizza einfach immer bestellen muss) und eine mit Kürbis, Taleggio, Radicchio und Parmesan. 

Pizza essen einfach mit ausgehen verbinden - ich mag Monellas Konzept!

Zola ist eine weitere neapolitanische Pizzeria mit Steinofen. Das Lokal ist in einem Hinterhof am Kreuzberger Paul-Lincke-Ufer in Kreuzberg und sehr modern, fabrikartig gestaltet. Für diese so besondere Lage und Einrichtung ist alles angenehm am Boden geblieben und die Preise erstaunlich fair. Die Inhaber sind aus Polen, doch die Pizza schmeckt wunderbar italienisch. 

Das Zola finde ich ein sehr gelungenes Lokal, wo man sich zwischen dem urbanen Stil und der traditionellen Pizza sehr wohl fühlen kann.

Das Standard in Prenzlauer Berg macht die extremste aller neapolitanischen Pizzen in Berlin, würde ich mal behaupten. Hier ist der Rand dick, saftig und wie Brot, die Mitte der Pizza wiederum ist hauchdünn. Ausgewählte, qualitativ sehr hohe Zutaten und der aus Neapel importierte Ofen rechtfertigen die verhältnismäßig hohen Preise. 

Es ist immer voll hier, was schon einiges sagt. Auch mir hat es sehr gut geschmeckt.

Das Stranero im Wedding gehört zu den weniger bekannten Pizzerien der Stadt, aber zu meinen allerliebsten. 

Hier backen sie mehr im römischen Stil, das heißt der Rand ist dünner und knuspriger und die Pizza kann problemlos stückweise mit der Hand gegessen werden. Auch hier gibt es tolle Kreationen, wie zum Beispiel die vegane Pizza mit Kichererbsencreme und Gemüse - köstlich! Preislich ist es hier vergleichsweise günstig und ich finde die Pizzeria irgendwie sehr persönlich und sympathisch und komme immer wieder gern her.

Auch Schöneberg hat nun hervorragende Pizza zu bieten!

An der Goebenstraße gibt es seit wenigen Wochen die neue Pizzeria Prometeo. Sie machen authentische neapolitanische Pizza, backen in einem in Neapel angefertigten Steinofen und bekommen ihre gesamten Zutaten ebenfalls aus Italien. Der Unterschied zum gehypten Standard zum Beispiel liegt darin, dass die Preise fair geblieben sind. Außerdem ist die Pizza wesentlich weniger schwer, dadurch dass weniger Rand und mehr Belag ist. Mindestens zwei Tage geht der Teig, bevor er gebacken wird, wodurch die eigene Verdauung ein sehr leichtes Spiel hat.

Der Inhaber ist Römer und hat sein neues Lokal mit viel Liebe eingerichtet. Hat sich diese tolle Pizzeria erstmal rumgesprochen, kommen die Pizza-Liebhaber bald nach Schöneberg gefahren. Ich tue dies jedenfalls schon.

Fratelli La Bionda

Bergmannstraße 31

Täglich ab 18 Uhr geöffnet

 

Monella

Weichselstraße 17

Täglich ab 18 Uhr geöffnet

 

Zola

Paul-Lincke-Ufer 39

Montag bis Freitag 12-21 Uhr, Samstag 14-22 Uhr geöffnet

 

Standard - Serious Pizza

Templiner Straße 7

Dienstag bis Freitag ab 18 Uhr, Samstag und Sonntag ab 13 Uhr geöffnet

 

Stranero

Liebenwalder Straße 11

Dienstag bis Sonntag ab 17 Uhr geöffnet

 

Prometeo

Goebenstraße 3

Dienstag bis Samstag ab 16 Uhr, Sonntags ab 11 Uhr geöffnet

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Luci (Montag, 13 Juni 2016 00:10)

    Tolle Bilder! Im Zola war ich schon mal, wirklich tolles Lokal und die Pizza ist super lecker! Auch von der Einrichtung her ist es richtig richtig schick geworden, kann ich nur weiter empfehlen! :)

  • #2

    Luigi (Samstag, 13 August 2016 23:41)

    Schöner Artikel..aber es fehlt die Pizzeria Olio Sale Pepe in Schöneberg...wahrscheinlich die beste Pizza in Berlin..hingehen,probieren ,und staunen!!!

  • #3

    Luigi (Samstag, 28 Januar 2017 00:18)

    Du hast Oliosalepepe vergessen...die beste pizza in Berlin...gerne kannst du auf meine Kosten vorbeikommen und eine pizza essen...erst dann weißt du wie eine pizza schmecken muss!!
    Liebe grüße
    Luigi!!!

  • #4

    Marianne (Samstag, 28 Januar 2017 14:40)

    Lieber Luigi, das klingt vielversprechend, da sag ich nicht nein ;)

  • #5

    Sergio (Donnerstag, 23 Februar 2017 19:31)

    Dann will ich auch eine der best bewertesten Pizzerien empfehlen, The Pizza Club in der Klosterstraße in Spandau.

    Sehr nobel und die Pizza ist phänomenal
    http://www.pizzaclub-berlin.de

  • #6

    clarita (Donnerstag, 23 März 2017 20:34)

    Hi
    die Bilder sehen mega aus! Kompliment!

    Ich kann wärmstens das Malafemmena in Berlin-Schöneberg und das Masaniello in Berlin-Kreuzberg empfehlen. Typische Pizza aus Napoli! Yammy!

    Lg
    clarita | https://la-vita-e-bella.de/berlin/food/pizzeria-berlin/