Café Komine

Ich habe einen ganz besonderen Ort entdeckt.

In der Welserstraße in Schöneberg gibt es seit Dezember letzten Jahres das Komine, ein sehr schönes Café mit sehr guten französischen Kuchen. Eigentlich sind es gar keine Kuchen, sondern Kunstwerke der Patisserie, deren Geschmack wie auch Optik vom Allerfeinsten sind. 

Durch eine Art Vorgarten gelangt man in das kleine Café.

Der Mann hinterm Tresen lächelt herzlich und sofort fühlen wir uns wohl. Alles ist so freundlich, von der hellblauen Wand bis hin zur Glaskaraffe voll Wasser, die uns gleich gebracht wird.

In der Vitrine stehen die Kuchen. Runde, eckige, ovale oder pyramidenförmige Küchlein, die die aufwändige Herstellung erahnen lassen. Der Patissier im Kominé ist Japaner, wodurch einige der französischen Süßspeisen einen japanischen Touch bekommen haben. Der Brandteig mit Matcha-Creme zum Beispiel. 

 

Wir entscheiden uns für den Mont Blanc. Ein Boden aus Baiser, darauf eine Cassis-Creme, darauf frische Sahne, das ganze von Maronenpüree ummantelt.

Es ist sehr süß, doch das nussige der Maronen gibt dem ganzen etwas Herbes, die Cassis-Beeren sorgen für Säure, die Sahne für Frische. Alles passt zusammen, es ist filigran, durchdacht und geschmacklich herausragend - ich bin begeistert. 

Dazu trinken wir sehr leckeren Kaffee mit Bohnen aus der Berliner Kaffeerösterei. Einen so guten Kaffee Crema hatte ich lange nicht.

Im Café Komine haben wir einen richtig schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen verbracht. Beides von ausgezeichneter Qualität, der Service freundlich und zuvorkommend und das Ambiente gemütlich-gepflegt. 

Ab sofort werde ich hier her kommen, wenn mir nach etwas Süßem ist. Richtig gut in Bauch und Seele ging es uns nach unserem Besuch hier.

Café Komine

Welserstraße 13-15

10777 Berlin

Mittwoch bis Samstag von 12.30 bis 19 Uhr, Sonntags bis 18 Uhr geöffnet

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Evelyn (Freitag, 27 Januar 2017 21:36)

    Dieser Blog gefällt mir!! Eine Fundgrube für kulinarisch spezielle Orte in Berlin. Das Lesen macht schon Freude. Das Café Komine habe ich auch gerade entdeckt... und war ebenfalls begeistert!

  • #2

    Marianne (Samstag, 28 Januar 2017 15:23)

    Lieben Dank, Evelyn, das freut mich zu hören!

  • #3

    Martin Blath (Donnerstag, 27 April 2017 19:02)

    Kompliment, einen sehr schönen Blog hast du da auf die Beine gestellt! Vielleicht können wir ja mal kooperieren. Viele Grüße von Martin